Gewaltprävention - Herzlich Willkommen bei der AMAC - Ihren Spezialisten für Selbstverteidigung

Direkt zum Seiteninhalt
Kids
 
Gewaltpräventionskurse für
Schulen, Kinder- und Jugendeinrichtungen

Damit unsere Kinder heute und in Zukunft    gefahrlos und frei aufwachsen können,    muss die Vermeidung von Gewalt zu einem    zentralen Thema der Erziehung werden.   Doch wie vermeidet man Gewalt   Auch Gewaltprävention will gelernt    sein!   Auf Wunsch vieler Kinder, Eltern und    Lehrer haben wir in Zusammenarbeit mit    Psychologen, Polizeibeamten, Lehrern,    Erziehern und erfahrenen Selbst-   behauptungs- und Selbstverteidigungs-   experten spezielle Kurse zur Gewaltprävention    entwickelt
                                          
  
Kurse für Gewaltprävention machen Schule
„Oft ist Gewalt viel subtiler, als wir sie in den Medien sehen.  Nicht an jeder Schule werden die Kinder mit Messern bedroht.  Aber fast überall gibt es den ‚Klassentrottel‘, der gehänselt,  bedroht oder sogar angegriffen wird.  Er verliert die Lust am Unterricht, seine  Noten verschlechtern sich.  Hier setzen wir an und erklären den Kindern,  dass Gewalt ‚uncool‘ ist.“  Roy Schirdewahn, WingTsun Ausbilder -  Raum Hamburg  Die Gewalt unter Kindern und Jugendlichen  nimmt zu. Hilfe bieten unsere Kurse zur  Gewaltprävention an Schulen, Kindergärten  und Jugendeinrichtungen.  Unser oberstes Ziel: Selbstbewusstsein schaffen.  In Rollenspielen üben die Kinder deshalb typische  Konfliktsituationen zu lösen.  Das gibt ihnen Sicherheit; sie verlieren die Angst und lernen  Zivilcourage, indem sie Konflikte bewusst deeskalieren.  Spaß ist dabei ein Schlüssel zum Erfolg. Denn Kinder lernen  schneller, wenn sie in einer freundlichen Atmosphäre spielerisch  an ernste Themen wie Gewaltvermeidung herangeführt werden
 Warum Gewaltprävention an Schulen?

 Von Geburt an werden Kinder ständig behütet  und bewacht. Im Laufe der Entwicklung lernen sie,  einzelne Aufgaben wie essen und trinken, oder  Zähne putzen, zu übernehmen, um  gesundheitliche Schäden abzuwenden.  Im Kindergarten- bzw. Schulalter, ergreifen Eltern  weitere Maßnahmen, um ihre Kinder vor möglichen  Gefahren zu schützen. Schwimm- oder Verkehrs-  unterricht tragen zur Sicherheit bei.  Aber eines wird dabei viel zu oft vergessen!  Was ist mit der möglichen Bedrohung durch andere  Menschen?  Gelingt es die ersten Auseinandersetzungen positiv  zu gestalten, steigt die Chance, dass das Kind mit  einem gesteigerten Selbstbewusstsein weiter durch  das Leben gehen wird.  Wenn es diese aber negativ erlebt, wird es vielleicht  unsicher und ängstlich in die Opferrolle abgleiten.  Die positive Entwicklung des Selbstbewusstseins  und des Selbstwertgefühls entscheidet darüber, ob  ein Mensch sich frei entfalten kann. So wird er  seine Ziele erreichen und ein glückliches und  erfolgreiches Leben führen.  Fehlendes Selbstbewusstsein und mangelhaftes  Selbstwertgefühl können zu schlechten Leistungen  in der Schule, Perspektivlosigkeit und Isolation  führen.  Unsere Gewaltpräventionskurse sorgen dafür,  dass alle Teilnehmer/innen ihr Selbstbewusstsein  deutlich steigern. Die Kinder und Jugendlichen  bekommen die Möglichkeit, Konfliktsituationen  erfolgreich zu bewältigen und ihr Leben gewaltfrei  zu gestalten. Somit werden sie weder Opfer noch  Täter von Gewalttaten.   
Unser Angebot konnte Sie überzeugen?
Nutzen Sie das folgende Kontaktformular und vereinbaren Sie noch heute einen Beratungstermin!





Zurück zum Seiteninhalt